Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

für die nächste reguläre Sitzung des Bau- und Grundstücksausschuss stellen wir folgenden Antrag:

Es wird beantragt, bei der Auffahrt zur Konrad-Adenauer-Brücke und auf der Adenauer-Brücke am Straßenrand zum Schutz der Fußgänger und Radfahrer eine bauliche Vorrichtung gegen Spritzwasser und Fahrtwind seitens Pkw und LKW, idealerweise ergänzt durch eine erhöhte Schutzwand aus transparentem Material, wie Plexiglas oder Ähnliches zu installieren. Wir stellen uns zumindest einen Schutzstreifen wie auf der Kurt-Schumacher-Brücke vor.

Dies bietet nicht nur einen Spritzschutz bei schlechtem Wetter, sondern erhöht auch das subjektive Sicherheitsgefühl der Radfahrer, die nach oder von Mannheim kommend die Konrad-Adenauer-Brücke befahren. Viele Radfahrer haben uns berichtet, dass sie es verunsichert, wenn Kraftfahrzeuge oftmals mit hoher Geschwindigkeit dicht an ihnen vorbei fahren.

Die erforderlichen Kosten können über den Förderaufruf für investive Kommunale Klimaschutzmodellprojekte im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit abgerechnet werden.

Mit freundlichen Grüßen

Raik Dreher