Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Frau Prof. Dr. Reifenberg,

für die nächste Sitzung des Kulturausschusses fragt unsere Fraktion nach dem Stand der Verhandlungen zwischen den Städten Mannheim und Ludwigshafen bezüglich der Nutzung des Pfalzbaus als Ersatzbühne für das demnächst geschlossene Nationaltheater.

In der Presse war von Seiten der Stadt Mannheim zu lesen, dass die Vertragsverhandlungen mittlerweile abgeschlossen sind und der Pfalzbau für mindestens 107 Spieltermine oder Tage(?) für das Nationaltheater zur Verfügung steht. Dem wurde von Seiten der Stadtverwaltung Ludwigshafens, soweit wir das verfolgt haben, widersprochen.

Wir bitten daher als Fraktion, um Informationen über den Stand der Dinge aus Sicht unserer Stadtverwaltung. Uns interessiert des Weiteren, ob der Spielbetrieb im Pfalzbau, insbesondere in der Zeit eines möglichen Festivals im Herbst dieses Jahres, durch Nutzung seitens des Nationaltheaters gefährdet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Raik Dreher