Wir möchten ein modernes, zukunftsfähiges, nachhaltiges und vor allem ein an den Bedürfnissen der Stadtverwaltung orientiertes neues Rathaus in der Nähe des Berliner Platzes. Die Ablehnung des Stadtrates zum übereilten Vorschlag der Oberbürgermeisterin das Rathaus ins Metropol zu verlegen, war daher folgerichtig. Zudem ist jetzt noch völlig unklar, was die Stadtverwaltung in Zukunft braucht. Deshalb war es richtig, dass die Verwaltung aufgefordert wurde, zunächst bis zum Herbst ein belastbares Bedarfs- und Raumkonzept zu erstellen.

Wir wünschen uns ein Rathaus, dass möglichst alle Verwaltungsabteilungen unter ein Dach bringt. Ein Neustart des Projektes Rathaus muss außerdem die Bürgerinnen und Bürger mitnehmen. Wir wünschen uns eine Beteiligung, die zu einem Ergebnis führt, dass von allen mitgetragen wird. Ergreifen wir diese Chance!

Unser Beitrag für die Neue LU Ausgabe Juli/August 2021