Auf Anfrage der Rheinpfalz zu einem Jahr Baudezernent Alexander Thewalt haben wir dieses Statement herausgegeben:

Raik Dreher, Fraktionsvorsitzender: „Alexander Thewalt hat sich mit seiner sympathischen Art für Ludwigshafen als Glücksgriff erwiesen. Mit einer seiner ersten Amtshandlungen hat er zupackend die unselige und endlose Geschichte um den Posttunnel beerdigt und zugleich ein neues vielversprechendes Verkehrsprojekt, die Postbrücke aus der Taufe gehoben. Ihm ist immer noch anzumerken, dass er aus dem Verkehrs- und nicht aus dem Baubereich kommt, aber vielleicht gerade deshalb hat er den Verkehr in Ludwigshafen ein Stück weit in Richtung Zukunft hin zu mehr Rad- und Fußwegen gelenkt. Das ist in Ludwigshafen nicht selbstverständlich.

Bei der Beschaffung qualifizierten Personals, bei der Beseitigung von Kommunikationsschwächen im Innen- und Außenverhältnis und was eine eine effizientere Dezernatsstruktur betrifft, muss er noch nachlegen.

Insgesamt vergibt unsere Fraktion deshalb die Schulnote 2+.“

Jens Brückner, stellv. Fraktionsvorsitzender: „Abgesehen von der Schulnote hat er unsere Erwartungen voll erfüllt. Auf dieser Basis werden wir Alexander Thewalt und sein Dezernat gerne weiter konstruktiv unterstützen.“